Der Mythos der fünf Zahnimplantate, entlarvt!

Suchen Sie nach Lösungen, um einen Ihrer fehlenden Zähne zu ersetzen, sind sich aber unsicher über die Unwahrheiten, die Sie über Zahnimplantate gehört haben? Um Ihnen bei Ihrer Entscheidung zu helfen, die richtige Wahl zu treffen, berücksichtigen Sie die fünf Mythen unten.

1. Zahnimplantate sind rein kosmetisch oder ästhetisch.

Die Ästhetik oder die Funktionalität könnte das erhoffte Ziel der frühen Dentalpioniere gewesen sein, ist uns aber in der Gegenwart nicht bewusst. Es versteht sich, dass Implantate hauttief wie die natürlichen Zähne sind.

Das Verständnis der Zahnstruktur kann bei der Funktionsweise von Zahnimplantaten hilfreich sein. Lebende Wurzeln haften an Ihren Zähnen unter dem Zahnfleisch und sind für das ungeschulte Auge nicht sichtbar. Sie helfen, Ihre Zähne an Ort und Stelle zu halten und sorgen für eine positive Kauspannung auf Ihren Zähnen. Der Knochenschwund gehört zu den unerwünschten Begleiterscheinungen fehlender Zähne. Um den Kieferknochen zu entlasten, schrumpft dieser und wird wieder in seinen Körper zurückgeführt. Wenn der Kieferknochen schrumpft, wird er geschwächt und die strukturelle Unterstützung für die Wangen und den Mund wird beseitigt.

Die Zahnimplantate dienen als Kopie der gesamten Struktur des Zahns, einschließlich der Wurzel. Die exakte Nachbildung Ihres Zahns verleiht Ihren Zähnen die Vorteile, die Sie sich wünschen, um Ihr Lächeln zu verbessern, den Knochenschwund zu stoppen und die Form und Form Ihres Mundes und Gesichts zu erhalten.

2. Implantate sind nicht so effektiv.

Die Implantologie ist äußerst erfolgreich, da der Zahnarzt am Anfang durch Versuche und Irrtümer gehen muss. Durch die Verwendung von biokompatiblen Materialien und den neuesten Techniken für die Zahnheilkunde liegt die Erfolgsrate von Zahnimplantaten zwischen 95 % und 98 %.

3. Zahnimplantate sind nicht so stark oder haltbar wie natürliche Zähne.

Durch Osseointegration, ein Prozess, bei dem sich Zahnimplantate zusammen mit dem Kieferknochen entwickeln, ahmen Zahnimplantate fast vollständig die Funktion, Stärke und das Aussehen des natürlichen Zahns nach.

4. Implantate brauchen viel Pflege.

Die Pflege der Zahnimplantate ähnelt der Pflege Ihrer eigenen Zähne nach Abschluss der Restauration. Wenn Sie eine tägliche zahnärztliche Routine sowie eine regelmäßige Routine für Hygiene und die Notwendigkeit, Zahnimplantate zu ersetzen, befolgen, können Ihre Zahnimplantate Jahre oder Jahre halten.

5. Zahnimplantate sind teuer.

„Zahnimplantate sind sehr teuer!“ Diese Aussage ist eine häufige. Obwohl die Anschaffungskosten für Zahnimplantate definitiv höher sind als bei anderen Optionen für Zahnersatz, gibt es jedoch Vorteile, die sie langfristig kostengünstiger machen können!

Wenn Sie Zahnimplantate erhalten, werden diese Ihre fehlenden Zähne für immer ersetzen. Wie bereits erwähnt, verhindern Implantate auch den Abbau Ihres Kieferknochens, was bedeutet, dass Sie später im Leben kostspielige medizinische Ausgaben vermeiden. Sie müssen kein Geld für teure Zahnarzttermine ausgeben!

Es gibt auch kurz- und langfristige Finanzierungsoptionen, die an Ihre spezifischen Bedürfnisse angepasst werden können und sicherstellen, dass Sie die Zahnbehandlung erhalten, die Sie benötigen, wenn Sie Zahnimplantate nicht im Voraus bezahlen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.